Keine Entspannung bei Mieten

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
Der heute bekannt gewordene Anstieg der fertiggestellten Wohnungen in Berlin ist das erfreuliche Ergebnisse der Baugenehmigungen aus den Jahren vor 2016. Wenn das Nicht-Bausenatorin Lompscher als ihre Leistung darstellt, schmückt sie sich mit fremden Federn.

++ Gestiegene Fertigstellungszahlen gehen nicht auf das Konto von Lompscher

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Der heute bekannt gewordene Anstieg der fertiggestellten Wohnungen in Berlin ist das erfreuliche Ergebnisse der Baugenehmigungen aus den Jahren vor 2016. Wenn das Nicht-Bausenatorin Lompscher als ihre Leistung darstellt, schmückt sie sich mit fremden Federn. Unter Rot-Rot-Grün geht die Zahl der Baugenehmigungen kontinuierlich zurück, um 2,1 Prozent in 2018. Angesichts des anhaltenden Zuzugs nach Berlin führt diese Entwicklung dazu, dass auf absehbare Zeit keine Entspannung in der Berliner Mietenkrise zu erwarten ist.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben