Deckel ja, Rückbau nein

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin
Es ist absurd, in einer wachsenden Stadt immerzu einen Rückbau von Straßen zu fordern. Der Vorschlag von Rot-Grün in Tempelhof-Schöneberg, die Westtangente der A 103 mit nur noch vier Fahrspuren in eine Stau-Tangente zu verwandeln, lehnen wir daher ab.

++ Westtangente A 103 darf nicht zur Stau-Tangente werden

Oliver Friederici, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Es ist absurd, in einer wachsenden Stadt immerzu einen Rückbau von Straßen zu fordern. Der Vorschlag von Rot-Grün in Tempelhof-Schöneberg, die Westtangente der A 103 mit nur noch vier Fahrspuren in eine Stau-Tangente zu verwandeln, lehnen wir daher ab. Dies wäre womöglich ein teurer Schildbürgerstreich, da unklar ist, wer den Umbau der ehemaligen Bundesstraße bezahlt und ob Berlin das dann finanziell überhaupt stemmen könnte.

Dagegen gehen Überlegungen einer Deckelung in die richtige Richtung. Hier wollen wir die von uns gerade erst initiierte Machbarkeitsstudie für den Teilabschnitt der A 100 am Dreieck Funkturm abwarten. Daraus könnten sich neue spannende städtebauliche Perspektiven entwickeln.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben